Hilfe Für Mobbingopfer

Hilfe Für Mobbingopfer

LB Detektei gegen Mobbing: Ausweg aus dem Psychoterror

Weit mehr als eine Million Menschen in Deutschland ist von Mobbing betroffen, darunter sind Kinder ebenso zu finden wie viele Erwachsene. Schüler, die sich kaum mehr zum Unterricht trauen, und Arbeitnehmer, die selbst einfachsten Aufgaben nicht mehr gewachsen sind, sind an der Tagesordnung. Die Betroffenen fühlen sich hilflos, zumal ihnen häufig niemand glauben möchte. Die LB Detektei bietet Hilfe für Mobbingopfer, die sich selbst nicht mehr helfen können.

Erscheinungsformen von Mobbing

Mobbing hat viele Gesichter. Dabei sind die Methoden der Mobber oft ebenso einfach wie effektiv:

• Verbreitung bösartiger Gerüchte
• Ignorieren des Gemobbten
• Ausschluss von Gesprächen in der Clique oder in der Abteilung
• häufige Kritik wegen scheinbarer Nichtigkeiten
• ständiger Spott
• peinliche Imitationen des Gemobbten
• falsche Leistungsbeurteilungen
• Beschimpfungen
• sexuelle Belästigung
• grundlose Umverteilung der dem Gemobbten zugewiesenen Aufgaben an andere Kollegen
• absichtliche Übergabe von Aufgaben, für die der Gemobbte nicht ausreichend qualifiziert ist, um ihn bloßzustellen
• körperliche Gewalt

Für die Betroffenen scheint es oft keinen Ausweg zu geben. Werden sie ständig mit Spott, Häme und Kritik konfrontiert, leidet das Selbstvertrauen stark und von Tag zu Tag sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich von sich aus Hilfe suchen. Häufig leidet die Arbeitsleistung. Sie haben Angst vor ihrem Arbeitsplatz und fallen immer mehr durch ihre häufigen Erkrankungen auf. Manche Betroffene begehen sogar Selbstmord. Sind Sie von Mobbing betroffen und brauchen dringend Hilfe, sollten Sie sich an die LB Detektei wenden. Wir können Hilfe für Mobbingopfer leisten und Ihnen die nötigen Beweise beschaffen, um gegen die Mobber vorzugehen.

Hilfe für Mobbingopfer durch die LB Detektei

Unsere Detektive kennen sich mit Mobbing aus, waren sie doch bereits in einigen ähnlich gelagerten Fällen eingesetzt. Deshalb wissen sie auch, dass bei Mobbing nur eines wirklich hilft: stichhaltige, gerichtsverwertbare Beweise. Der erste Schritt auf dem Weg aus der Mobbingfalle ist das Führen eines Mobbingtagebuches. In diesem halten Sie fest, welche Aktionen Ihre Peiniger tagtäglich gegen Sie anstrengen. Ordnen Sie alles chronologisch und halten Sie alle Details fest, die später nützlich sein könnten, um gegen die Mobber vorzugehen.

Im zweiten Schritt betrauen Sie unsere Detektive mit den Ermittlungen in Ihrem Fall. Sie ermitteln in Ihrem Umfeld, observieren Ihre Kollegen und halten parallel zu Ihrem Mobbingtagebuch aus neutraler Position typische Mobbing-Situationen mit Foto- und Videoaufnahmen sowie einer schriftlichen Dokumentation fest. Bei Bedarf ermitteln wir auch verdeckt, um alle erforderlichen Beweise zu finden.

Ergreifen Sie die Initiative gegen Mobbing

Sie möchten sich nicht mehr länger von anderen herumschubsen und schikanieren lassen? Dann ergreifen Sie die Initiative und wenden Sie sich an unsere Detektive. Sie werden die Beweise beibringen, damit Sie gegen Ihre Kollegen oder bösartige Nachbarn vorgehen können. Können Sie vor Gericht das erforderliche Beweismaterial beibringen, werden Sie im besten Fall Ihre Peiniger nicht nur los, sondern können sogar Schadenersatz fordern. Hierzu sollten Sie sich mit einem Anwalt besprechen. Bis dahin sollten Sie sich dringend unseren Detektiven anvertrauen. Kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Rufnummer 0800 / 333 98 99. Die Experten werden schnellstmöglich agieren, um Sie aus Ihrer misslichen Lage zu befreien. Sie sollen Ihr Leben endlich wieder genießen können.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns für eine Beratung Kontakt auf!

0800 333 98 99

+49 (0) 711 988 09 339

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

*HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen.

Informationen zu Cookies:
Um Ihnen einen optimalen Service bieten zu können,
speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite
erhalten Sie durch Klick auf „Datenschutzerklärung“
Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen