Elektronische Belästigung – gezielte schädliche Wirkungen auf den Menschen

Viele Menschen auf der ganzen Welt fühlen sich von elektronischer Belästigung angegriffen. Es ist üblich, dass sie ständig seltsame Geräusche hören, Hitze empfinden oder unterschiedliche Objekte visualisieren.

In einer solchen Situation ist es oft schwer zu verstehen, ob diese Empfindungen das Ergebnis von Halluzinationen sind oder ob eine echte Bedrohung durch elektronisches Stalking besteht. Die Schwierigkeit liegt auch darin, dass es in diesem Fall fast unmöglich ist, nahen Personen oder Angehörigen zu vertrauen, da diese dem Opfer möglicherweise einfach nicht glauben.

Als Nächstes wird darüber gesprochen, was elektronische Belästigung ist, welche Arten es gibt und was zu tun ist, wenn Sie vermuten, dass jemand versucht, Sie auf diese Weise zu beeinflussen.

Was ist elektronische Belästigung/elektronisches Stalking?

Elektronische Belästigung ist das Zufügen von psychischen oder körperlichen Schäden an einer Person, die als TI („Targeted Individual“ oder Zielperson) bezeichnet wird, durch elektromagnetische Felder und Strahlen, um Leiden und Schmerzen zu verursachen. Häufig wird eine solche schädliche Beeinflussung zum Zwecke des psychologischen Drucks, der Erpressung oder der illegalen Sammlung von Informationen genutzt. Elektronische Belästigung gibt es in vielen Formen und Arten.

Elektronische Überwachung

Dies ist die auferlegte Überwachung einer Person, ihres Eigentums oder ihrer Umgebung mithilfe von elektronischen Abhörgeräten, Videoaufzeichnungs- oder -übertragungsgeräten. Zusätzlich kann die elektronische Überwachung Vorrichtungen zum Übertragen von Spektralbildern unter Verwendung von Wärme- oder Infrarotstrahlung, Ton oder anderen Strahlungsquellen umfassen.

Elektronische Sabotage

Elektronische Sabotage, auch Interferenz oder Jamming genannt, ist jede Sabotage, die vorsätzlich persönliches Eigentum so einstellt, dass es zerstört wird oder ausfällt. Dies enthält:

  • Funkenstreckenstörer
  • elektronische Rauschgeneratoren
  • Tongeneratoren/Schallerzeuger
  • Lichtgeneratoren
  • jede andere Form elektromagnetischer Störungen

Als elektronische Belästigung gilt jeder vorsätzliche Eingriff, der elektronische Technik zerstört oder stört, Fehlfunktionen verursacht oder Ressourcen entzieht.

Gezielte hochenergetische Geräte

Dies ist die gefährlichste Form der elektronischen Belästigung und relativ einfach zu handhaben. Gezielte schädliche Hochenergie-Mikrowellengeräte sowie Hochfrequenzwaffen können Ausrüstung umfassen, die bei vielen Online-Händlern leicht erhältlich ist.
Sogar Mikrowellenöfen können so modifiziert werden, dass sie schädliche Wirkungen auf das Opfer erzielen und dabei eine Strahlungsleistung von bis zu 1200 Watt erreichen. Einige Angreifer sind in der Lage, ein solches bösartiges Gerät selbst herzustellen.

Die Folgen eines Angriffs auf eine Person mit einem Hochenergiegerät können in manchen Fällen tödlich sein. Aber in der Regel verursachen sie innere Blutergüsse oder Blutungen, Blasen, fördern die Entstehung von Krebs oder das Wachstum eines bestehenden Tumors, Rufen grauen Star, Furunkel hervor oder hinterlassen Rötungen auf der Haut. Ein großer Vorteil für den Schädling ist, dass ein solches High-Energy-Gerät eine effektive Reichweite vom Auftreffpunkt von bis zu mehreren hundert Metern hat.

Radarwaffen und Radaranlagen

Energiewaffen können für mehr eingesetzt werden, als nur Menschen zu schaden. Sie werden oft verwendet, um elektronische Geräte zu beschädigen und den ordnungsgemäßen Betrieb von Computern und Alarmsystemen zu stören. Radarwaffen sind in vielen Geschäften erhältlich. Sie können auch aus ehemaligen militärischen Quellen bezogen werden.

Die Leistung von Radarwaffen reicht von 2 Watt bis 3 Megawatt. Die Größe tragbarer Radargeräte reicht von kleinen Handgeräten bis zu Hochleistungsmodellen mit großer Reichweite für die Montage auf einem Fahrzeug. Mit mehr Leistung, höheren Frequenzen und kürzeren Wellenlängen haben diese Geräte einen sehr großen Wirkungsbereich.

Radarwaffen senden lange oder kurze Impulse hoher Energie aus, die Lebewesen sofortigen Schaden oder Tod zufügen können. Zu den schädlichen Wirkungen solcher Systeme gehören außerdem:

  • Gehirnschaden
  • Zerstörung oder Fehlfunktion von Halbleitern
  • Anhalten oder Pannen von Fahrzeugen

Andere Formen gezielter Hochenergieschäden umfassen Geräte wie Elektroschocker, Soliton Bomben, Klystron-, Ionenstrahl und Plasmaimpulskanonen.

Was tun, wenn Sie vermuten, dass Sie verfolgt werden?

Es ist sehr frustrierend, daran zu denken, dass Sie möglicherweise elektronischer Belästigung ausgesetzt sind. Aber leider ist diese Art des Stalkings keineswegs eine Erfindung, sondern kommt genauso häufig vor wie die übliche Verfolgung von Menschen durch ehemalige Partner, Nachbarn, Kollegen oder einfach nur Bewunderer.

Einige Opfer berichten, dass sie auch von einer oder mehreren Personen physisch verfolgt werden. Sie haben oft das Gefühl, dass irgendwo in ihrem Haus Audiosender versteckt sind, damit der Stalker alles kontrollieren kann, was sie sagen. Sie haben möglicherweise auch das Gefühl, dass sie einen GPS-Tracker in ihrem Fahrzeug installiert haben, damit sie leicht verfolgt werden können.

All dies sollte man jedoch nicht nur als übertriebene Sorgfalt oder banalen Verfolgungswahn betrachten. In mehr als der Hälfte der Fälle haben die Opfer recht und werden tatsächlich verfolgt oder schikaniert. Bei dem geringsten Verdacht auf elektronische Belästigung empfiehlt es sich, schnellstmöglich Kontakt mit unseren Sachverständigen für Abhörschutz und Cyber Sicherheit aufzunehmen. Experten mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet helfen Ihnen herauszufinden, wo Spionage/Stalking tatsächlich vorliegt und wo nur ein unbegründeter Verdacht besteht.

Wie kann die LB Detektei helfen?

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen dabei zu helfen, Ihren Verdacht zu bestätigen oder zu widerlegen. Wenn bei Ihnen zu Hause Video- oder Audiogeräte versteckt sind, werden unsere Experten sie auf jeden Fall finden. Wenn jemand einen GPS-Tracker in Ihrem Auto platziert hat, können Sie sicher sein, dass unsere Techniker ihn entfernen werden.

Sie scannen auch die Mikrowellensignale innerhalb und außerhalb Ihres Hauses und nehmen elektromagnetische Messungen mit mehreren elektronischen Geräten vor. Auf diese Weise können sie das Vorhandensein jeglicher Art von elektronischer Belästigung feststellen.

Es ist uns wichtig zu wissen, dass sich Menschen, die vermuten, dass sie das Ziel elektronischer Belästigung sind, sicher fühlen. Diese Kategorie umfasst häufig Personen, die sich in ihrer Karriere auszeichnen, sowie Prominente. Aber auch andere Personengruppen können vor verschiedenen Formen der Verfolgung nicht hundertprozentig sicher sein.

Die meisten Opfer finden die Erfahrung verwirrend, ärgerlich und manchmal peinlich, aber dennoch völlig real. Die Spezialisten der LB Detektei lassen Sie mit diesem Problem nicht allein. Wir helfen Ihnen gerne, herauszufinden, womit Sie es wirklich zu tun haben, und die Ruhe zu erhalten, die Sie verdienen.

Werden die Kosten einer E-Stalking-Ermittlung erstattet?
Detektivkosten im Zusammenhang mit Ermittlungen gehören gemäß dem Bundesgerichtshof (BGH) zu den Prozesskosten. Daher werden sie im Streitfall von der unterlegenen Seite getragen. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein nachgewiesener Bedarf für die Tätigkeit eines Detektivs vorliegt.

Dabei macht es keinen Unterschied, in welchem Bereich die Ermittlungen durchgeführt wurden ob im wirtschaftlichen oder privaten Bereich. Weist die Detektei ein Vergehen während der Ermittlungen und Überwachungen von der Gegenpartei begangen wurde zweifelsfrei nach, hat die unterlegene Partei die Kosten der Detektei zu erstatten.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns für eine Beratung Kontakt auf!

0800 333 98 99

+49 (0) 711 988 09 339

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

*HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen.

Spycams: Wenn die Nachbarn oder Kollegen zu illegalen Mitteln greifen

Spycams: Wenn die Nachbarn oder Kollegen zu illegalen Mitteln greifen

Spycams sind für viele Menschen eine große Versuchung. Sie ermöglichen es, Kollegen, Nachbarn oder auch völlig fremde auszuspähen. Dies ist immer illegal.…

mehr lesen
Jugendliche auf Abwegen: Verhält sich ihr Kind ungewöhnlich?

Jugendliche auf Abwegen: Verhält sich ihr Kind ungewöhnlich?

Jugendliche haben ihren sprichwörtlichen eigenen Kopf. Sie verstoßen schon mal bewusst gegen Regeln, reagieren gereizt auf Ermahnungen und rebellieren gegen Grenzen. Das…

mehr lesen
Diebstahl am Arbeitsplatz: Definition, Möglichkeiten und Rechtsprechung

Diebstahl am Arbeitsplatz: Definition, Möglichkeiten und Rechtsprechung

Die Gesellschaft für Konsumforschung, kurz GfK, hat vor einigen Jahren eine Studie zu Diebstahl am Arbeitsplatz unter Arbeitnehmern durchgeführt - mit interessanten…

mehr lesen

KOSTENLOSE - HOTLINE
Rufen Sie kostenfrei an:

0800 / 3339899

Deutschlandweit gebührenfrei!
Öffnungszeiten 8 bis 20 Uhr