FAQ Lauschabwehr: Häufig gestellte Fragen zum Spionage- & Abhörschutz

In seltenen Fällen kommt es vor, dass keine Fragen offenbleiben. Wenn Sie einige Aspekte der Abhörschutzarbeit klären möchten, zögern Sie nicht, die LB Detektive GmbH per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Nachfolgend finden Sie auch Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden.

Was ist (Abhörschutz) und Lauschabwehr?

Die Lauschabwehr umfasst alle notwendigen Gegenmaßnahmen, um illegales und unerwünschtes Abhören von kommerziellen Informationen und privaten Gesprächen zu erkennen und zu verhindern.

Die Begriffe Lauschabwehr und Abhörschutz sind eng miteinander verbunden und fließen ineinander. Eine Lauschabwehr wird also durchgeführt, wenn gerade jemand wirklich belauscht wird. Was mit dem Abhörschutz einhergeht, ist meistens eine Vorsicherheitsberatung. Natürlich kann auch die Lauschabwehr darin enthalten sein.

Durch diese beiden Maßnahmen stellen die Spezialisten der LB Detektei die Sicherheit und Vertraulichkeit wichtiger Unternehmenskommunikation und Privatsphäre wieder her.

Wie lange würde es dauern, Maßnahmen zum Schutz vor Lauschangriffen durchzuführen?

Die Durchführung einer Abhörschutzuntersuchung kann einige Stunden bis zu einigen Tagen dauern. Es hängt alles von der Größe des untersuchten Bereichs, der Anzahl der Telefone, Leitungen und anderen ähnlichen Faktoren ab.

Typischerweise können die meisten kleinen Anti-Abhör-Untersuchungen in 1-2 Tagen abgeschlossen werden.
Wer ist das häufigste Ziel für Lauschangriffe und Spionage?

Das Ziel kann sowohl eine Einzelperson als auch eine Organisation oder ein Unternehmen sein. Es gibt jedoch bestimmte Bereiche, die am häufigsten von Abhören betroffen sind. Zu den frequentesten Branchen gehören Energiewirtschaft und Elektronikindustrie, Versorgung, Landwirtschaft, Umwelttechnik, Gesundheitswesen und Chemie.

Abhören ist nicht nur ein kommerzielles Phänomen. Einzelpersonen können in ihrem täglichen Leben betroffen sein. Dies gilt insbesondere für Menschen in leitenden oder technischen Positionen in den aufgeführten Branchen sowie für Politiker, Prominente und Würdenträger.

Jedes Unternehmen, jede Organisation oder Einzelperson mit Zugang zu wertvollen oder potenziell gefährlichen Informationen kann für einen Angreifer von Interesse sein und somit zum Ziel elektronischer Abhörmaßnahmen werden.

Welche Arten des Schutzes von Räumlichkeiten vor Abhören gibt es?

Eine effektive Lauschabwehr lässt sich nur durch die Kombination mehrerer Schutzmaßnahmen erreichen:

  • Bauliche Schutzmaßnahmen. Sie bestehen darin, dem Angreifer so wenig Möglichkeiten wie möglich zu lassen, Abhörgeräte zu installieren und zu verstecken. Außerdem sollte für besten akustischen Schallschutz gesorgt werden, damit Gespräche von außen nicht zu hören sind. Die nächsten Schritte sind zuverlässige und effektive Prüfmaßnahmen für den elektronischen Abhörschutz. Alle oben genannten Handlungen erschweren es nicht nur Außenstehenden, sondern auch Insidern, ein Abhörsystem zu installieren oder über einen längeren Zeitraum diskret zu betreiben.
  • Zugangskontrolle. Unbefugte Personen sollten nicht unbeaufsichtigt im geschützten Bereich gelassen werden. Dies kann erreicht werden, indem Räume bei Nichtbenutzung verschlossen und mit einer Einbruchmeldeanlage überwacht werden. Unzuverlässige Personen müssen während ihres gesamten Aufenthalts im Gebäude begleitet werden. All diese Maßnahmen können jedoch keinen Schutz vor Insidern bieten.
  • Schutzmaßnahmen an der Telekommunikationsanlage. Die Telekommunikation kann sehr oft missbraucht werden. So können mithilfe bestimmter Einstellungen in der Systemkonfiguration Telefongespräche oder Gespräche in einem Raum mitgehört werden. Durch die rechtzeitige Erkennung und Beseitigung solcher illegalen Manipulationen können Sie vier- und manchmal sechsstellige Beträge einsparen.
  • Regelmäßige Abhörkontrollen. Bei der Begehung durch Techniker der LB Detektei werden die abhörgeschützten Räumlichkeiten visuell und mithilfe spezieller Geräte auf das Vorhandensein von Abhöranlagen untersucht. Eine solche Prüfung erstreckt sich auf den Raum und die gesamte Inneneinrichtung. Je nach Größe und Ausstattung der Räumlichkeiten dauert es 1-2 Tage. Die Abhörkontrolle ermittelt den aktuellen Zustand des Raumes. Dazu kommt ein permanenter Abhörschutz in Kombination mit einer effektiven Zutrittskontrolle und Überwachung durch externes Personal.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Sie in Zusammenarbeit mit Spezialisten handeln sollten. Eigenständige Lauschabwehr- und Abhörschutzmaßnahmen können zukünftige Verluste nur teilweise beseitigen/verhindern.

Gibt es Warnzeichen dafür, dass ich zum Ziel elektronischer Abhörmaßnahmen geworden bin?

Ohne das Eingreifen von Experten mit spezieller Ausrüstung und Kenntnissen auf diesem Gebiet ist es schwierig, die Tatsache des Belauschens genau zu bestimmen. Wenn Sie jedoch eine oder mehrere der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten können, besteht eine echte Chance, dass Sie das Ziel von Abhörmaßnahmen geworden sind:

  • Ihre privaten Gespräche sind zum Thema von Diskussionen Dritter geworden
  • Ihre geheimen oder vertraulichen Daten sind irgendwo aufgetaucht, wo niemand von ihrer Existenz wissen konnte
  • Ihre Konkurrenten haben Zugriff auf ordnungsgemäß geschützte Informationen
  • Sie haben Zugang zu sensiblen Informationen, die für jemanden vorteilhaft oder schädlich sein könnten
  • Ihre Konkurrenten scheinen Ihnen immer einen Schritt voraus zu sein oder Sie verlieren Ihre treuen Kunden dramatisch
  • Sie erzielen schlechte Erträge im Vergleich zu Wettbewerbern, die keinen besseren Service und keine besseren Preise und Technologien bieten

Beachten Sie, ob sich in letzter Zeit etwas in Ihrem persönlichen/beruflichen Leben geändert hat. Wenn Sie diese Veränderungen auf einen Lauschangriff zurückführen können, sollten Sie sich umgehend an die Experten wenden.

Werde ich in meiner Wohnung belauscht?

Wenn Sie privat abgehört werden, werden Sie höchstwahrscheinlich Hintergrundgeräusche beim Telefonieren wahrnehmen. Sie können ein Summen oder Kratzen sowie ein dezentes Echo erkennen. Auch Störungen durch Geräte wie Fernseher und Radio können ein Zeichen dafür sein, dass Unbefugte in einer Wohnung oder einem Haus mithören.

Wichtig: Alle diese Anzeichen können auf ein Abhören hindeuten, müssen es aber nicht.

Wo sammeln Lauscher bevorzugt Informationen? Welche Ereignisse und Aktivitäten sind gefährdet?

Abhören auf professioneller Ebene geschieht selten zum Spaß. Illegale Handlungen zielen normalerweise darauf ab, Informationen zu sammeln, die einen gewissen Wert haben. Es kann ein persönlicher, monetärer, politischer, nationaler oder ein anderer Wert für den Angreifer sein. Folgende Ereignisse und Aktionen können beispielsweise für einen Lauscher von besonderem Interesse sein:

  • Das Unternehmen soll verkauft oder fusioniert werden
  • Es geht um Verhandlungen über Vertragsabschlüsse mit Großkunden oder Gewerkschaftsorganisationen
  • Erörterung von Änderungen in der Organisationsstruktur, Unternehmensführung oder Eigentümerschaft
  • Organisation, Unternehmen oder Person stehen im Fokus der Medien
  • Vorstands- oder Gesellschafterversammlungen sind ein häufiges Ziel von Wirtschaftsspionage
  • Bei dem Treffen werden Marketingkampagnen oder Verkaufsstrategien besprochen
  • Es ist geplant, ein neues Projekt zu starten, neue Produkte oder Technologien zu patentieren oder zu verkaufen
  • Trennung, Scheidung, Vormundschaft oder andere persönliche Angelegenheiten mit erheblichen Folgen
  • Änderungen in der Anzahl der Mitarbeiter oder Auftragnehmer des Unternehmens
  • Politische Kampagnen oder Wahlen werden in naher Zukunft stattfinden
  • Ein Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland arbeitet mit ausländischen Partnern/Investoren zusammen
    Letztendlich können es alle Veranstaltungen und Aktivitäten sein, die in direktem Zusammenhang mit der Notwendigkeit stehen, wertvolle Informationen zu diskutieren oder auszutauschen.

Kann auch mein Handy abgehört werden?

Genau wie Festnetztelefone können Handys nicht zu 100 % vor Abhören geschützt werden. Obwohl Mobiltelefone Verschlüsselung verwenden, gibt es trotzdem mehrere Möglichkeiten, ein Mobilgerät abzuhören:

  • Einfache Software, die auf Ihr Smartphone heruntergeladen wird, kann es als Abhörgerät verwenden
  • Die Verwendung eines IMSI-Catcher ermöglicht auch das Belauschen von Mobiltelefonen
  • Außerdem können Dritte bei eingeschaltetem Handy unbemerkt die Kamera öffnen und Sie so ausspionieren
    Mit einem IMSI-Catcher kann man Telefongespräche mithören und SMS lesen. Darüber hinaus stehen dem Angreifer weitere Handydaten wie IMSI und IMEI zur Verfügung. Dazu imitiert der IMSI-Catcher die Mobilfunkzelle eines Netzbetreibers. Die Reichweite eines solchen Geräts kann 2 km erreichen.

Daher ist es mithilfe spezieller Geräte und etwas Bewusstsein möglich, die gesamte Kommunikation abzufangen, sowohl Anrufe als auch SMS. Man erhält nicht nur Zugriff auf den genauen Wortlaut, sondern auch auf Metadaten – wer kommuniziert wann und wo, mit wem und wie lange.

Vorsicht ist immer geboten!

Ich verwende 5G, ist dieses Netzwerk abhörsicher?

Mit 5G wird es schwieriger, ein Handy abzuhören, da hier die IMSI nur verschlüsselt auf der SIM-Karte gespeichert wird, ihr Gegenstück liegt auf dem Server des Mobilfunkbetreibers. Sobald Sie sich vom Gerät mit dem Netz verbinden, wird eine neue IMSI generiert, die Ihnen nur von Ihrem Mobilfunkanbieter zugewiesen werden kann.

Ein 5G-Mobilgerät kann jedoch weiterhin abgehört werden, da alle Mobilfunkteilnehmer verpflichtet sind, Abhörschnittstellen gemäß ETSI-Standards bereitzustellen. Gleichzeitig müssen hier deutlich mehr Abhöranstrengungen unternommen werden als beim IMSI-Catcher.

Das 5G-Netz kann auch gezielt gestört werden, um Teilnehmer in ein LTE- oder GSM-Netzwerk zu zwingen.

Sind Telefonwanzen legal?

Nein. Geräte zum Abhören von Telefongesprächen dürfen in keiner Weise legal verwendet werden.

Eine Ausnahme ist die Verwendung einer Wanze, wenn für deren Einsatz eine gerichtliche Anordnung vorliegt. Dies gilt für schwere Straftaten, bei denen die Polizei keine andere Ermittlungsform hat.
Die Verwendung von Abhörgeräten oder Wanzen zur Aufzeichnung privat gesprochener Worte ist nicht legal. Eine solche Handlung ist in der Regel strafbar.

Ist es möglich, mit Hilfe von Wanzendetektor, Minispion-Finder und anderen Hilfsgeräten eine Lauschabwehr selbstständig durchzuführen?

Um es kurz zu machen, die Antwort ist nein. Eine Lauschabwehr umfasst viele Aktivitäten, es ist nicht nur die Verwendung eines Wasserscanners, der von einer unzuverlässigen Quelle gekauft wurde. Selbst für einfache Maßnahmen sind solche Billiggeräte meist nicht geeignet.

Hobbyist-Devices sind nicht in der Lage, kabelgebundene Abhörgeräte oder optische Angriffe zu erkennen. Billige Geräte, die von Spyshops online oder offline angeboten werden, verfügen nicht über die notwendige technische Backend-Ausrüstung, um alle elektronischen Abhörgadgets verfolgen zu können.

Sie verlieren nur wertvolle Zeit und Geld. Eigenständig umgesetzte Abhörschutzmaßnahmen führen jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis.

Was kostet eine Lauschabwehr auf professioneller Ebene?

Die Kosten für eine Lauschabwehr hängen von der Zeit ab, die für eine vollständige Prüfung benötigt wird. Hier sind mehrere Faktoren wichtig:

  • Arbeitsumfang
  • Objektgröße
  • Technisches Equipment

Es ist schwierig, die endgültigen Kosten auf diese Weise zu benennen. Dazu müssen die Experten der LB Detektei alle Parameter des Untersuchungsgebiets kennen.

Welche Lauschabwehr-Technik wird von Experten verwendet?

Die Ausrüstung, die für die Abhörabwehr auf höchstem Sicherheitsniveau benötigt wird, beginnt mit einem Röntgengerät.

Darüber hinaus benötigt das Verfahren viele andere Devices:

  • Audio-Verstärker
  • Hochfrequenzscanner
  • Zeitbereichsreflektometer
  • Telefone-Analyzer
  • GSM-Detektor
  • Non Linear Junction Detector
  • Oszilloskop
  • Kamera-Detektor

Dies ist sicherlich keine vollständige Liste, da alles von der Situation und den Räumlichkeiten abhängt. Für eine effiziente Lauschabwehr sind in jedem Fall ausgefeilte Technik und Erfahrung notwendig.

Was soll ich tun, wenn ich den Verdacht habe, dass ich abgehört werde?

Sie vermuten, Opfer einer Abhöraktion geworden zu sein? Haben Sie Anzeichen dafür identifiziert, dass Sie ausspioniert werden? Dann sollten Sie sich schnellstmöglich an die Spezialisten der LB Detektei wenden.

Bei der Kontaktaufnahme ist es hilfreich, einige Schutzmaßnahmen zu ergreifen:

  • Vermeiden Sie zunächst alles, was den Lauscher darauf aufmerksam machen könnte, dass Sie ihn verdächtigt haben. Übermäßige Rücksicht des Opfers kann den Angreifer veranlassen, die Abhörgeräte abzubauen und das Abhören für eine Weile einzustellen.
  • Vermeiden Sie es auch, andere Personen über geplante Maßnahmen gegen das Abhören zu informieren. Je weniger Leute von Ihren Vorhaben wissen, desto besser.
  • Verwenden Sie auch nicht das Telefon in den betroffenen Räumlichkeiten, um Detektive zu kontaktieren. Ihr Anruf kann abgehört und somit der Lauscher gewarnt werden. Dies gilt auch für das Faxgerät.

Sie dürfen auch nicht Ihr Handy verwenden, um die Detektei zu kontaktieren. Ihre beste Wahl ist das Telefon eines Freundes, dem Sie vertrauen können, oder ein beliebiges Telefon in neutralem Gebiet. Zur Not kann eine Telefonzelle helfen.

Wenn Sie einen verdächtigen Gegenstand finden, der ein Abhörgerät sein könnte, lassen Sie die Finger davon und entfernen Sie ihn nicht selbst. Andere Geräte können in Ihren Räumlichkeiten versteckt sein. Wenn Sie eines der versteckten Geräte entfernen, wird der Lauscher nur vor seiner Offenlegung gewarnt und ergreift die erforderlichen Maßnahmen, um diskret zu bleiben.

Sind auch vorbeugende Lauschabwehr-Maßnahmen notwendig?
Je wertvoller Ihre Daten oder Gespräche für Außenstehende sein können, desto mehr Mühe und Geld werden sie investieren, um diese Daten mit ausgeklügelten Abhörgeräten zu erhalten. Die fortschreitende Entwicklung der Elektronik im Bereich der Überwachung zwingt immer mehr Menschen dazu, sowohl ihre Privat- als auch ihre Geschäftssphäre zu schützen.

Wenn Sie befürchten, dass Ihre Vertraulichkeit durch Abhören oder Ausspionieren Ihres Hauses oder Geschäfts beeinträchtigt wird, zögern Sie nicht. Wenden Sie sich lieber rechtzeitig an die Agentur mit gut ausgebildeten Mitarbeitern im Bereich Anti-Abhören, als später für die Folgen des Durchsickerns wichtiger Informationen aufkommen zu müssen.

Lauschabwehr wurde durchgeführt – was nun?

Hat Ihr Unternehmen ein erfolgreiches Lauschabwehr-Verfahren hinter sich, sollten Sie überlegen, welche weiteren Präventivmaßnahmen erforderlich sind. Jeder Unternehmer möchte, dass seine Ideen und Geschäftsinformationen sicher geschützt sind.

Es ist wichtig, immer vorsichtig zu sein, denn niemand ist auf Dauer 100 % sicher vor Abhören. Sobald sich der Abhörverdacht erneut bestätigt, sollten Nachprüfungen erfolgen.

Erfolgte die Abhörung im privaten Bereich, gilt es vorwiegend Ruhe zu bewahren. Jeder kann auf eine solche Situation anders reagieren. Möglicherweise benötigen Sie Unterstützung von Familie, Freunden oder Ihrem Partner. Vernachlässigen Sie auch nicht die Hilfe von Online-Psychologen oder telefonische psychologische Hilfe.

Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, dass Sie Ihre Mobil- und Festnetznummer ändern und alle Social-Media-Profile überprüfen. Um das Sicherheitsgefühl zu Hause wiederherzustellen, kann es sinnvoll sein, zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Überwachungskameras und Alarmsysteme zu installieren.

Dies würde die Aufgabe für einen potenziellen Lauscher weiter erschweren. Das Gefühl der Sicherheit in den eigenen vier Wänden lässt sich nur nach und nach gewinnen.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns für eine Beratung Kontakt auf!

0800 333 98 99

+49 (0) 711 988 09 339

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

*HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen.

Romance- oder Love-Scamming – Betrug als Geschäftsmodell

Romance- oder Love-Scamming – Betrug als Geschäftsmodell

Das Internet hat unsere Kommunikation grundlegend verändert. Durch digitale Medien sind wir in der Lage, mit anderen Menschen in globalem Maßstab und…

mehr lesen
Urlaub auf Krankenschein – Was können Chefs tun?

Urlaub auf Krankenschein – Was können Chefs tun?

Manche Arbeitnehmer täuschen eine Arbeitsunfähigkeit vor und genießen dadurch den sogenannten“ Urlaub auf Krankenschein „. Oft entsteht dadurch Schaden, der sich bei…

mehr lesen
Maßnahmen gegen elektronische Belästigung – Cyber-Stalking

Maßnahmen gegen elektronische Belästigung – Cyber-Stalking

Die globale Zunahme von Lauschangriffen und Cyber Kriminalität muss dringend aufgehalten werden. Darüber herrscht in der Wirtschaft und auch im Privatbereich weitgehend…

mehr lesen

KOSTENLOSE - HOTLINE
Rufen Sie kostenfrei an:

0800 / 3339899

Deutschlandweit gebührenfrei!
Öffnungszeiten 8 bis 20 Uhr