Digitale Forensik - Cyberkriminalität aufspüren und in Zukunft verhindern

Eine Kehrseite der Digitalisierung: Viele Straftäter – seien es externe Kriminelle, seien es Mitarbeiter aus der eigenen Firma – nutzen die digitale Vernetzung in Unternehmen für unlautere Machenschaften aus. Die moderne Informationstechnik bietet Cyberkriminellen (leider) zahlreiche Möglichkeiten, um Zugriff auf Daten zu erlangen und kriminelle Aktivitäten zu entfalten. Unsere Spezialisten für Digitale Forensik sichern digitale Beweismittel, machen verdächtige Vorgänge sichtbar und bereiten die Ergebnisse der Analyse gerichtsverwertbar auf.

Hintergrund: Was ist Digitale Forensik?

Die Digitale oder IT-Forensik ist eine junge Disziplin, die erst in den letzten Jahren entstanden ist. Sie überträgt die kriminalistischen Arbeitsweisen von polizeilichen Ermittlern in die digitale Welt. Ihr Kernpunkt ist die methodische, strategische Analyse von Datenträgern im Vorfeld oder im Nachgang eines IT-Sicherheitsvorfalls. Das Hauptaugenmerk von IT-Forensikern liegt auf der Klärung der Frage, wann welcher User welche Aktivitäten auf einem bestimmten IT-Gerät durchgeführt hat. Im Mittelpunkt steht dabei einerseits die Verhinderung und Aufklärung von allgemeinen IT-Sicherheitsvorfällen, andererseits aber auch die Beweissicherung im Rahmen von Straftaten aus dem Bereich der Computerkriminalität. Zu den zentralen Aufgaben der Digitalen Forensik gehört darüber hinaus die Entwicklung von Methoden zur Erkennung von cyberkriminellen Angriffsmustern. Sobald ein Angriffsmuster identifiziert wurde, gilt es, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Vorfälle zu verhindern (= strategische Prävention).

Cyberkriminalität bekämpfen – Anwendungsbeispiele für Digitale Forensik in der Praxis

IT-Forensiker verhindern durch ihre Arbeit, dass Unternehmen in der Folge von Cyberkriminalität einen finanziellen Schaden erleiden. Sie machen die Verantwortlichen ausfindig und liefern gerichtsverwertbare Beweise für deren Aburteilung. Grundsätzlich deckt die Digitale Forensik alle Arbeitsfelder ab, in denen Firmen oder Institutionen durch Manipulation oder Diebstahl substantielle Verluste zugefügt werden.

Hier ist eine Liste mit Beispielen:

  • Manipulation der Buchführung in einem Unternehmen
  • Veruntreuung von Geldern durch Manipulation von Konten
  • Datenmanipulation zum Nachteil eines Mitarbeiters (Mobbing)
  • Weitergabe oder Verkauf von wichtigen Betriebsinterna ankonkurrierende Firmen
  • Strafrechtlich relevante Downloads über Firmenrechner (Kinderpornographie o. Ä.)
  • Gefährdung von Geschäftsgeheimnissen durch Datenklau, Hacker, Viren oder Trojaner

Secure, Analyse, Present – die Vorgehensweise von IT-Forensikern

Die Datensicherung durch einen Experten für Digitale Forensik erfolgt üblicherweise in drei Schritten. Die Vorgehensweise kann von Fall zu Fall variieren, bleibt in ihrer Grundstruktur aber stets gleich. Im ersten Schritt geht es darum, alle potenziell relevanten Daten zu identifizieren und zu sichern. Dieser Schritt wird „Secure“ genannt. Anschließend folgt der zweite Schritt – das Analysieren oder „Analyse“. Hier steht die Auswertung der im ersten Schritt gesicherten Daten im Vordergrund. Zum Schluss erfolgt die Präsentation („Present“). Die gewonnenen Erkenntnisse werden zielgruppengerecht und gerichtsverwertbar aufbereitet sowie präsentiert. Wichtig ist, dass die Aufbereitung auf eine Weise erfolgt, die das Geschehen auch für unbeteiligte Dritte nachvollziehbar macht. Bei allen drei Schritten des Modells – das auch als S-A-P-Modell bezeichnet wird – ist eine gewissenhafte Dokumentation unerlässlich.

Datenrekonstruktion auf allen gängigen IT-Geräten

Unsere gut ausgebildeten und geschulten IT-Forensiker sind in der Lage, auf allen gängigen Geräten Datensicherungen und -analysen durchzuführen. Sprich: Es können nicht nur Desktop-Computer und Tablets untersucht werden, sondern auch Smartphones, Festplatten, Speicherkarten, Serveranlagen und Speichermedien aller Art. Laut des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) liegt der Fokus im Bereich Digitale Forensik auf acht verschiedenen Datenarten: Hardwaredaten, Prozessdaten, Inhalte von Rohdaten, Sitzungsdaten, Details über Daten, Konfigurationsdaten, Anwenderdaten und Daten von Kommunikationsprotokollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Daten in einem Netzwerk, in einer Cloud, auf einem Smartphone oder in einem Betriebssystem befinden. Unsere Forensiker kennen sich in allen Bereichen der Informationstechnik hervorragend aus und unterstützen Sie gerne bei der Datenrekonstruktion.

Warum macht es Sinn, in Digitale Forensik zu investieren?

Die finanziellen und psychologischen Auswirkungen von Cyberkriminalität sind enorm. Trotz hoher IT-Sicherheitsstandards gelingt es Kriminellen immer wieder, Daten zu stehlen oder zu manipulieren. Jede Investition in IT-Forensik ist deshalb immer auch eine Investition in den erfolgreichen Fortbestand des betroffenen Unternehmens. Unsere Fachleute agieren on-point. Sobald Sie uns rufen, sind wir für Sie da – Remote oder vor Ort. Unser Team verringert durch ein zielgerichtetes, rasches Vorgehen die Ausfallzeit durch cyberkriminelle Aktivitäten und minimiert die Höhe des entstandenen Schadens. Aber nicht nur im Akutfall sind wir der richtige Ansprechpartner. Auf Wunsch ergreifen wir präventive Maßnahmen und sorgen dafür, dass Cyberkriminelle in Ihrem Unternehmen auf unüberwindbare Hindernisse stoßen.

Was ist das Ziel einer IT-forensischen Untersuchung?

Die Digitale Forensik füllt eine Lücke, die durch die zunehmende Spezialisierung und Weiterentwicklung strafbarer Handlungen im World Wide Web entstanden ist. Während Laien angesichts bereits eingetretener Schäden lediglich Vermutungen äußern können, schaffen es unsere IT-Forensiker, rechtswidrige und schädliche Aktivitäten punktgenau aufzuspüren und mit einer Person in Verbindung zu bringen. Das Ziel der Digitalen Forensik besteht letztlich darin, digitale Beweise zu finden und zu sichern. Diese lassen sich in einem Gerichtsverfahren anschließend gegen den mutmaßlichen Täter bzw. den Täterkreis verwenden. Charakteristisch für die IT-Forensik ist eine strukturierte Vorgehensweise. Jede Untersuchung, die unsere Fachleute durchführen, basiert auf einer ausgefeilten Methodik.

Gerichtsverwertbare Gutachten und Analysen: So ist der Ablauf

Sorgfältig durchgeführte IT-forensische Analysen resultieren in gerichtsverwertbaren Beweisen und Führen in den meisten Fällen zu einer Überführung sowie Aburteilung der Täter. Wir halten bei der Durchführung unserer Untersuchungen alle rechtlichen Vorgaben ein und erstellen auf Wunsch ein gerichtsfestes Dokumentation, in dem alle relevanten Informationen enthalten sind: wer, wann, wie und in welchem Ausmaß. Der Ablauf des Verfahrens ist stets identisch:

  • Sie kontaktieren uns und schildern uns Ihr Anliegen
  • Wir sichern auf der Grundlage einer 1:1 Kopie des zu untersuchenden Systems die Beweise
  • Wir identifizieren, lokalisieren und analysieren die im Rahmen von Computerstraftaten hinterlassenen digitalen Spuren
  • Wir protokollieren jeden einzelnen Schritt und fassen die Ergebnisse unserer Untersuchung in einem gerichtsfesten Gutachten zusammen

Wie lange dauert eine Analyse mit Fokus auf Digitale Forensik?

Die Dauer einer IT-forensischen Analyse hängt von zahlreichen, zum Teil unkalkulierbaren Faktoren ab. Dementsprechend ist es unmöglich, bereits vorab einen exakten Zeitrahmen festzulegen bzw. das Ende der Untersuchung terminlich zu definieren. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir jedoch in der Lage, Ihnen zeitnah nach Beginn der Untersuchung ein Enddatum zu nennen. Wichtige Faktoren sind unter anderem die Menge der zu untersuchenden Spuren, der fragliche Zeitraum, in dem das Delikt stattfand, die Größe des Systems und die Anzahl der Datenträger.

Strafrechtliche Relevanz – welche Informationen enthält der abschließende Bericht unserer Experten?

Ob und gegebenenfalls in welchem Ausmaß ein durch uns untersuchter Vorgang strafrechtliche Relevanz hat, hängt vorwiegend von den Ergebnissen der Analyse ab. In unserem abschließenden Bericht sind alle Informationen enthalten, auf die es ankommt: Wer hat Daten bewegt oder manipuliert? Wer war dabei anwesend oder daran beteiligt? In welchem Zeitraum fand die Manipulation statt? Wie und mit welchen Mitteln erfolgte die mutmaßliche Computerstraftat? Welchen Umfang besaß die Tat? Falls möglich, und gewünscht, treffen unsere Experten für Digitale Forensik darüber hinaus eine Aussage zur Motivation des Täters.

Prävention – optimale Vorbereitung auf sicherheitsrelevante IT-Vorfälle

Unter dem Stichwort Forensic Readiness bieten wir Ihnen umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen zur Prävention von Cyberkriminalität und IT-Sicherheitsvorfällen an. Dabei führen unsere Spezialisten zunächst eine Ist-Analyse Ihrer informationstechnologischen Infrastruktur durch. Anschließend erstellen wir einen individuell auf Sie und Ihr Unternehmen zugeschnittenen Plan. Wichtige Kriterien, die darin enthalten sind, sind zum Beispiel Berechtigungen, Backups, Logging Levels und die Konfiguration Ihrer firmenspezifischen Firewall. Die Vorteile unserer präventiven Maßnahmen liegen auf der Hand: Sie verbessern den Workflow, minimieren Ausfallzeiten, verhindern Folgekosten und schonen nicht zuletzt die Nerven aller Beteiligten. .

Schnelle Hilfe im Cybernotfall – wir sind 24/7 für Sie da

Eines haben alle IT-Sicherheitsvorfälle gemeinsam: Sie dulden keinen Aufschub. Stattdessen gilt es, umgehend zu handeln, um weiteren Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Unsere Fachleute für Digitale Forensik sind rund um die Uhr erreichbar – sei es per Telefon, sei es per E-Mail. Wir bieten Ihnen eine professionelle Soforthilfe im Notfall an und sorgen entweder Remote oder vor Ort dafür, dass Ihre Systeme funktionieren und Hacker oder Innentäter abgeschreckt werden. Außerdem geben wir Ihnen rasch umsetzbare Handlungsempfehlungen für Sie und Ihre Mitarbeiter an die Hand – nachvollziehbar und verständlich.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kompetente Hilfe bei Cybernotfällen
  • Jederzeit verfügbare Fachleute für Digitale Forensik mit mehrjähriger Erfahrung
  • Geprüfte und zertifizierte Qualität
  • Unterstützung je nach Bedarf vor Ort oder Remote
  • Fachkundige digitale Spurensuche
  • Identifizierung von Tätern
  • Sicherung gerichtsverwertbarer Beweise
  • Schnelle Wiederherstellung des Normalbetriebs bei IT-Sicherheitsvorfällen
  • Präventive Maßnahmen und Handlungsempfehlungen

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sprechen Sie mit einem Experten für Digitale Forensik aus unserem Team und schildern Sie Ihren Problemfall. Wir sind immer für Sie da!

Kontakt

Nehmen Sie mit uns für eine Beratung Kontakt auf!

0800 333 98 99

+49 (0) 711 988 09 339

Deutschlandweit gebührenfrei!

Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

*HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen.

Abrechnungsbetrug in der Wirtschaft – die Tricks der Täter

Abrechnungsbetrug in der Wirtschaft – die Tricks der Täter

Abrechnungsbetrug bezeichnet jede Art von vorsätzlichem Fehlverhalten, bei dem Personen oder Gruppen finanzielle Vorteile durch Täuschung oder falsche Darstellung von Tatsachen gegenüber…

mehr lesen
Schutzmaßnahmen und effektive Strategien gegen elektronische Belästigung

Schutzmaßnahmen und effektive Strategien gegen elektronische Belästigung

In unserer zunehmend digitalisierten Welt nimmt auch das Phänomen der elektronischen Belästigung, häufig auch als Cyber-Harassment bezeichnet, an Bedeutung zu. Elektronische Belästigung…

mehr lesen
Cybermobbing – Ein Schatten im digitalen Licht

Cybermobbing – Ein Schatten im digitalen Licht

In der Abgeschiedenheit ihres Raumes, umhüllt vom matten Schein des Monitors, lastet die Welt schwer auf Emmas Schultern. Jede Nachricht, die auf…

mehr lesen

KOSTENLOSE - HOTLINE
Rufen Sie kostenfrei an:

0800 / 3339899

Deutschlandweit gebührenfrei!
Öffnungszeiten 8 bis 20 Uhr
error: Content is protected !!